Sackmann Payer

Sporthalle Potsdam

Der Neubau der Schulsporthalle befindet sich vis-à-vis des historischen Torgebäudes, axial verbunden mit dem sog. Walk of Fame.
Das Grundstück für den Ersatzneubau nimmt eine wichtige Rolle in der Entwicklung des Campus auf Grundlage des Masterplans von 2010 ein. Es liegt am Knickpunkt des Olympischen Weges, entlang der Straße zum Templiner See sowie gegenüber des sich öffnenden Platzes am Ende des Walk of Fames.
Die Gestaltung der Schulsporthalle bezieht sich unmittelbar auf den umgebenden architektonischen Kontext. Aufbauend auf den vorgefundenen Gestaltungsprinzipien, den Anforderungen an das Gebäude sowie der Bedeutung des Neubaus für den Campus wurden diese in zeitgemäßer Form weiterentwickelt.

Der zweigeschossige Teil des Gebäudes orientiert sich mit seiner langen Seite parallel zum Olympischen Weg. Hier liegt in Achse des Walk of Fame der Haupteingang mit dem davor liegendem Vorplatz.
Die einfache Kubatur wird im unteren Teil mit einem Fassadenkleid aus Ziegel umspannt.

Wettbewerb, 3. Preis
Ausloberin: Pro Potsdam
Mit Dickmann Richter Architekten

Weitere Projekte

Previous
Next