Sackmann Payer

Grundschule Oststeinbek

Das äußerst kompakte, zweigeschossige Volumen wird am östlichen Rand des Wettbewerbsgebiets positioniert. Das nahezu quadratische Volumen lässt somit eine große, zusammenhängende Fläche des Landschaftsraums für die Nutzung des Schulhofs frei.
Im Erdgeschoss öffnen sich Mensa, Aula sowie die Räume des offenen Ganztags mit großzügigen Öffnungen zu Vorplatz und Schulhof, welche über die interne Schulstrasse verbunden werden. Die Fachräume orientieren sich zu ruhigeren, intimeren Patios. Die Struktur des Obergeschosses, bestehend aus vier Clustern mit je vier Klassen- und Differenzierungsräumen, kommt weitestgehend ohne Flure, Korridore und Verbindungsgänge aus.

Das neue Schulgebäude bettet sich mit seinen Aussenräumen unmittelbar in die grüne Landschaft einend wir nach Aussen durch einen grünen Rahmen gesichert.
Das Herz der vier Cluster sind jeweils die über die Patios natürlich belichteten Freiräume.

Wettbewerb, 3. Preis

Auslober: Gemeinde Oststeinbek
Landschaftarchitektur: freiraum.de

Weitere Projekte

Previous
Next